>2:2 gegen Kombach/Wolfgruben bildet Saisonschlusspunkt

>28.05.2011, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – SG Kombach/Wolfgruben 2:2 (1:0)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Björn Donges (Jan Bernhardt), Sebastian Müller, Moritz Schwarz, Yusef Charimo, Nils Bernhardt, Bekir Özdemir, David Lenz, Ramazan Gülec, Alexander Einloft (Abidin Gülec), Hilal Nasrah

Das letzte Spiel der Saison 2010/2011 gegen die SG Kombach/Wolfgruben begann der SSV Hommertshausen offensiv und hatte früh im Spiel zwei gute Kopfballchancen nach Eckbällen, bei denen beide Male Alexander Einloft, der nach seinem Urlaub wieder mit von der Partie war, nur knapp am ersten Treffer scheiterte. Während David Lenz nach neun Minuten eine Hereingabe Hilal Nasrahs nur knapp nicht mehr erreichte, probierte es Ramazan Gülec nur eine Minute später aus gut neunzehn Metern mit einem Distanzschuss. Dieser prallte, zur Überraschung aller Akteure, noch am Pfosten des Kombacher Gehäuses ab. Nach zwölf Minuten dagegen war Gülec am Tor zum 1:0 direkt beteiligt: Hilal Nasrah musste nur noch den Fuß hinhalten um seine Flanke im Tor unterzubringen. Nur eine Minute später hätte der SSV auf 2:0 erhöhen können, als eine Hereingabe von Moritz Schwarz für Alexander Einloft einem gegnerischen Verteidiger fast noch zum Eigentor versprungen wäre. Stattdessen versuchte nun die Gastmannschaft selbst etwas zum Offensivspiel beizutragen und näherten sich dem SSV-Tor an. In der zwanzigsten Minute konnte Gökhan Akkaya einen ersten gefährlichen Schuss parieren, nur zwei Minuten später wurde ein weiterer Versuch von der Verteidigung des SSV abgeblockt. Nach 24 Minuten war es dann wieder Ramazan Gülec der den Keeper der Gäste zu einer Parade zwang, ehe auch ein Schuss Yusef Charimos vom Torhüter abgewehrt wurde. Den darauf folgenden Eckball hätte Charimo, ob gewollt oder nicht, beinahe direkt verwandelt – der Ball landete aber im Aus. Den wenigen harmlosen Versuchen der SGKW folgte zum Ende der ersten Hälfte die erste wirklich große Torchance, als man Gökhan Akkaya im SSV-Kasten zu einer Riesen-Parade zwang, ehe der Nachschuss von der Verteidigung des SSV zur Ecke abgwehrt wurde (35.). Zwei Minuten später ging ein weiterer Versuch der Gäste am Tor vorbei, womit es beim aufgrund der besseren Torchancen verdienten 1:0-Halbzeitstand blieb.

SSV-Urgestein Alexander Einloft beim Kopfball

Die zweite Hälfte begann zunächst sehr verhalten und der SSV wirkte in den ersten zehn Minuten etwas schläfrig. Die Spielgemeinschaft aus Kombach und Wolfgruben hatte in dieser Pahse etwas mehr Spielanteile, konnte sich aber keine wirklich gefährlichen Torchancen herausspielen. Erst nach gut zehn Minuten kam auch der SSV Hommertshausen wieder besser ins Spiel. In der 56. Spielminute verpasste David Lenz nur knapp eine Hereingabe des eingewechselten Abidin Gülec, der nach abgesessener Sperre erstmals wieder teilnehmen durfte. Im Anschluss verbuchten die Gäste ihre erste gute Chance in der zweiten Halbzeit und markierten hierbei auch direkt den Ausgleich, als ein Angriff über die rechte Seite vom in der Mitte lauernden Spieler flach zum 1:1 verwandelt wurde. Nur eine Minute später scheiterte Ramazan Gülec bei einem Versuch am Torhüter, während ein Schuss der Gäste, die das Spiel nun sehr ausgeglichen gestalten konnten, in der 63. Spielminute am Tor des SSV vorbei ging. Der in dieser Phase offene Schlagabtausch mündete nun zunächst in der erneuten Führung des SSV Hommertshausen. Zunächst fand Hilal Nasrah in der 65. Minute im Torhüter seinen Meister – bei der anschließenden Ecke war er allerdings per Kopf zur Stelle und markierte mit seinem ersten Doppelpack im Hommertshäuser Trikot die 2:1-Führung für seine Mannschaft. Der SSV wollte das Spiel nun endgültig für sich entscheiden, scheiterte hierbei allerdings zweimal. In der 79. Minute konnte man aus einem Kombacher Fehlpass kein Kapital schlagen, als eine Flanke Ramazan Gülecs genau den Verteidiger traf, ehe erneut Gülec in der 82. Minute einen Schuss aufs Tor abgab, der jedoch ebenfalls nicht zum Erfolg führte. Dagegen fiel dann vier Minuten später nach einem Angriff über rechts der Ausgleich zum 2:2. Vom direkten Wiederanpfiff stürmte der SSV nach vorn, der Schuss Hilal Nasrahs allerdings ging am Gästetor vorbei. In den letzten Minuten gelang keiner Mannschaft mehr eine nennenswerte Offensivaktion, womit man sich im letzten Spiel der Saison 2010/2011 mit einem 2:2-Remis begnügen muss. Nach einer Seuchen-Hinrunde mit nur 15 Punkten und Rang 15 steht der SSV damit in der Endabrechnung mit 42 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz und musste sich im Jahr 2011 bislang nur einmal geschlagen geben.

Tore:
1:0 Hilal Nasrah (12.)
1:1 Vedat Varlibas (60.)
2:1 Hilal Nasrah (66.)
2:2 Julien Hagemann (86.)

So geht es weiter:
Die wechselhafte Saison 2010/2011 ist damit beendet und der SSV Hommertshausen verabschiedet sich in die Sommerpause.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt