>Frohnhausen siegt verdient in Hommertshausen

>08.09.2010, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – SpVgg Frohnhausen 0:2 (0:0)

Aufstellung:
Sascha Beinborn – Simon Umsonst, Sebastian Müller, Björn Donges, Rainer Kunkel (Jan Bernhardt), Thorsten Bernhardt, David Lenz, Nils Bernhardt, Abidin Gülec, Ramazan Gülec, Nihat Gülec

Schon in der ersten Halbzeit zeigte sich der Gast aus Frohnhausen als die feldüberlegene Mannschaft und erspielte sich schon früh einige gute Torchancen. Die erste hundertprozentige Chance datierte aus der 14. Spielminute: Zunächst blockte Sascha Beinborn im Hommertshäuser Tor einen Schuss ab, auch den Nachschuss konnte er parieren und lenkte den Ball mit den Fingerspitzen über die Torlatte. Nur drei Minuten später hatte der SSV Hommertshausen erneut das Glück auf seiner Seite, als ein Angreifer der SpVgg bei seinem Schuss nur den Torpfosten traf und dieser einen Hommertshäuser Rückstand verhinderte. Nach 22 Minuten ging ein weiterer gefährlicher Ball der Gäste nur knapp links am Tor vorbei, zwei Minuten später rettete Björn Donges gegen einen heraneilenden Angreifer. Erst kurz darauf kam auch der SSV Hommertshausen langsam besser ins Spiel und hatte auch die Möglichkeit den Führungstreffer zu markieren. In der 27. Spielminute wühlte sich Ramazan Gülec durch die Verteidigung, sein Flachschuss kullerte knapp am Tor vorbei. Nur wenige Sekunden später scheiterte David Lenz nach einer Hereingabe von Ramazan Gülec zunächst am Torhüter, den Nachschuss setzte Nihat Gülec am Gehäuse der Gäste vorbei. Auch ein gefährlicher Distanzschuss von Nihat Gülec nur zwei Minuten darauf, konnte der Torhüter abwehren, ehe Ramazan Gülec zum Nachschuss kam, der allerdings ebenfalls nicht im Tor landete, womit es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging.

Die SpVgg Frohnhausen machte es den gastgebenden Hommertshäusern schwer

Auch die zweiten 45 Minuten begannen mit starken Gästen, die sich gewillt zeigten sich endlich aus der Krise zu schießen. Zwei kleineren Möglichkeiten aus der 50. und 51. Minute folgte eine große Torchance der SpVgg Frohnhausen in der 54. Spielminute: Zunächst ließ SSV-Keeper Sascha Beinborn einen Ball abklatschen, den nicht weniger gefährlichen Nachschuss blockte Nils Bernhardt auf der Torlinie ab. Drei Minuten später allerdings war das 0:0-Resultat Vergangenheit: Die SpVgg Frohnhausen traf mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern zur 1:0-Führung (57.). Auch nach der Führung schaffte es der SSV nicht, sich erfolgreich gegen die Gäste aufzubäumen, weiterhin hatten die Frohnhäuser die besseren Torchancen, wie zum Beispiel in der 63. Minute, als Beinborn einen flachen Schuss noch gerade zur Ecke abwehren konnte. In der Folge lief das Spiel immer wieder von einer Seite auf die andere, der SSV Hommertshausen brachte aber offensiv keine zwingenden Aktionen zustande. So kam Nihat Gülec mit einem wuchtigen Schuss in der 82. Minute nicht zum Erfolg, auch eine Minute später wurde Ramazan Gülec von einem Verteidiger gestört, der den Ball ins Toraus schoss. Nach der anschließenden Ecke des SSV, brachte der Gast den Ball schnell wieder in die andere Richtung um letztendlich zum entscheidenden 0:2 zu vollenden (84.). Die beste Chance des SSV Hommertshauen das Ergebnis etwas zu korrigieren gab es in der 92. Minute zu sehen, als der Torhüter einen Schuss von Ramazan Gülec abklatschen ließ, Sebastian Müller zunächst erneut am Schlussmann der Gäste scheiterte, und den Ball anschließend über das Tor setzte. So blieb es bei einem verdienten 2:0-Erfolg der SpVgg Frohnhausen.

Tore:
0:1 Christian Immel (57.)
0:2 Jan-Niklas Heck (84.)

So geht es weiter:
Am Sonntag, den 12. September 2010 um 15:00 Uhr empfängt der SSV Hommertshausen den Tabellennachbarn aus Bottenhorn zum nächsten Heimspiel.st ließ SSV-Keeper Sascha Beinborn einen Ball abklatschen, den nicht weniger gefährlichen Nachschuss blockte Nils Bernhardt auf der Torlinie ab. Drei Minuten später allerdings war das 0:0-Resultat Vergangenheit: Die SpVgg Frohnhausen traf mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern zur 1:0-Führung (57.). Auch nach der Führung schaffte es der SSV nicht, sich erfolgreich gegen die Gäste aufzubäumen, weiterhin hatten die Frohnhäuser die besseren Torchancen, wie zum Beispiel in der 63. Minute, als Beinborn einen flachen Schuss noch gerade zur Ecke abwehren konnte. In der Folge lief das Spiel immer wieder von einer Seite auf die andere, der SSV Hommertshausen brachte aber offensiv keine zwingenden Aktionen zustande. So kam Nihat Gülec mit einem wuchtigen Schuss in der 82. Minute nicht zum Erfolg, auch eine Minute später wurde Ramazan Gülec von einem Verteidiger gestört, der den Ball ins Toraus schoss. Nach der anschließenden Ecke des SSV, brachte der Gast den Ball schnell wieder in die andere Richtung um letztendlich zum entscheidenden 0:2 zu vollenden (84.). Die beste Chance des SSV Hommertshauen das Ergebnis etwas zu korrigieren gab es in der 92. Minute zu sehen, als der Torhüter einen Schuss von Ramazan Gülec abklatschen ließ, Sebastian Müller zunächst erneut am Schlussmann der Gäste scheiterte, und den Ball anschließend über das Tor setzte. So blieb es bei einem verdienten 2:0-Erfolg der SpVgg Frohnhausen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt