>Höchster Saisonsieg mit 5:0-Erfolg gegen das Schlusslicht

>15.05.2011, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – VfB Wetter II 5:0 (1:0)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Björn Donges, Sebastian Müller, Moritz Schwarz (Serkan Güneyli), Yusef Charimo, Nils Bernhardt, Steven Reichel, Bekir Özdemir, David Lenz, Ramazan Gülec, Hilal Nasrah (Mesut Cartelli)

Der SSV Hommertshausen legte gegen den als bereits feststehender Absteiger angereisten Gast aus Wetter stark los und hatte bereits früh im Spiel zwei gute Möglichkeiten um die Führung zu markieren, jedoch scheiterten sowohl Ramazan Gülec (3.) als auch Hilal Nasrah bei einem Kopfballversuch (4.) am Torhüter des Tabellenschlusslichts. Auch danach befand sich der SSV stets im Vorwärtsgang auf dem Weg in Richtung Strafraum des VfB, ließ dabei jedoch oft die letzte Konsequenz vermissen. Ein schöner Spielzug aus der zehnten Spielminute brachte somit ebenso wenig Kapital ein wie ein Freistoß nach 15 gespielten Minuten: Hier brachte Ramazan Gülec den Ball aufs gegnerische Tor – doch erneut war der Keeper, wenn auch erst im Nachfassen, zur Stelle. Einer kurzen zehnminütigen Ruhephase folgte in der 24. Minute der nächste Anlauf, bei dem Hilal Nasrah den Ball jedoch neben das Gästetor setzte, ehe sich zwei Minuten darauf Ramazan Gülec ein Herz nahm, das Ziel jedoch ebenso verfehlte. Drei Minuten darauf flankte Gülec einen Ball vor das gegnerische Tor, wo David Lenz, bereit zum Einköpfen, das Leder nur hauchdünn verpasste (29.). Der SSV war die spielerisch überlegene Mannschaft, rannte sich aber oft an der bis dahin gut stehenden Abwehr des Absteigers fest, wie David Lenz in der 39. Spielminute, als er in aussichtsreicher Position von der Verteidigung des VfB vom Ball getrennt wurde. Der VfB selbst konnte sich in der ersten Halbzeit keine ernstzunehmende Torchance herausspielen und sah sich am Ende eines verregneten ersten Durchgangs doch noch einem verdienten Rückstand ausgesetzt, nachdem in der 45. Minute eine Flanke Yusef Charimos von Hilal Nasrah zum längst überfälligen 1:0 ins Tor bugsiert wurde.

Trotz massiver Verteidigung landet der SSV gegen Wetter II einen Kantersieg

Auch in der zweiten Halbzeit war der SSV Hommertshausen weiterhin von Beginn an die bessere Mannschaft und stellte früh die Weichen zum Sieg. Während Ramazan Gülec in der 58. Minute noch einmal am Torwart der Gäste scheiterte, konnte er diesen zwei Minuten später überwinden und netzte zum 2:0 für seine Mannschaft ein. Die Vorentscheidung fiel nur zwei Minuten später: Nachdem Ramazan Gülec im Sechzehnmeterraum von den Beinen geholt wurde trat er selbst zum Foulelfmeter an und verwandelte diesen souverän zum 3:0. Zwischen diesem und dem vierten Hommertshäuser Treffer lagen zwar lange 28 Minuten – in denen die wenigen Zuschauer jedoch bestens unterhalten wurden, da sich der SSV einige hochkarätige Chancen gegen das weiterhin harmlose Schlusslicht erspielte: Schon eine der größten Möglichkeiten gab es nur zwei Minuten nach dem verwandelten Elfmeter zu sehen: Nach einer Vorlage von Hilal Nasrah hatte David Lenz nur noch das leere Tor vor sich, schaffte es jedoch trotzdem den Ball nicht in selbigem unterzubringen, ehe er nur sieben Minuten später die nächste Top-Möglichkeit vergab, als er nach einem schönen Solo die Latte des Wetterer Tores traf. Auch zwei seiner Mannschaftskollegen trafen nur kurz darauf zwei weitere Male das Aluminium: In der 74. Minute war es Hilal Nasrah dessen Schuss noch den Pfosten des Tores streifte, ehe nach 76 Minuten Ramazan Gülec mit einem Lupfer den Torwart überwand, jedoch von der Torlatte noch am Jubel gehindert wurde. Während auch Nils Bernhardt zwischenzeitlich am Torhüter der Gäste scheiterte, konnte das Publikum nach 77 Spielminuten den ersten Torschuss der Gäste sehen, welcher am bis dato beschäftigungslosen Gökhan Akkaya, jedoch auch am Kasten des SSV vorbei kullerte. Im Anschluss legte der SSV wieder einen Gang zu – und während Yusef Charimo erneut im Torhüter seinen Meister fand (78.) und David Lenz nach 85 Minuten dank eines Verteidigers der aufopferungsvoll kämpfenden Gäste nicht zum Erfolg kam, sollte der Ball in der 88. Spielminute nach einem Treffer Steven Reichels zwar im Netz zappeln, wegen einer vermeintlichen Abseitsposition jedoch vom Schiedsrichter keine Anerkennung finden. Das 4:0 für den SSV sollte jedoch noch in der Schlussminute fallen, als der gerade erst eingwechselte Mesut Cartelli nach einer Flanke von Bekir Özdemir mit seinem ersten Ballkontakt seinen ersten Saisontreffer erzielte. Noch in der Nachspielzeit erhöhte Ramazan Gülec zum 5:0-Endstand für einen haushoch überlegenen SSV Hommertshausen. Gülec selbst bleibt dank seines Dreierpacks mit nun 26 Saisontoren weiter im Rennen um die Torjägerkrone.

Tore:
1:0 Hilal Nasrah (45.)
2:0 Ramazan Gülec (60.)
3:0 Ramazan Gülec (62.)
4:0 Mesut Cartelli (90.)
5:0 Ramazan Gülec (90./+1)

So geht es weiter:
Am kommenden Wochenende ist der SSV spielfrei, ehe dann am darauf folgenden Samstag, den 28. Mai 2011 um 15:30 Uhr das letzte Spiel der Saison 2010/2011 gegen die SG Kombach/Wolfgruben ansteht.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt