>Hommertshausen siegt 5:4 in spektakulärem Spiel

>26.09.2010, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – FSV Friedensdorf 5:4 (2:2)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Sebastian Müller, Moritz Schwarz, Björn Donges, Steven Reichel (Jan Bernhardt), Thorsten Bernhardt, David Lenz, Yakub Culaydar, Abidin Gülec, Ramazan Gülec, Nihat Gülec (Rainer Kunkel)

Der SSV Hommertshausen war schon zu Beginn des Spiels die offensivstärkere Mannschaft und fing nach gut zehn Minuten damit an sich einige gute Möglichkeiten zu erspielen. Nach einem Eckball setzte Ramazan Gülec einen ersten Versuch am Tor vorbei (8.), nur vier Minuten später scheiterte er mit einem Flachschuss am Torhüter der Gäste, ehe ein weiterer Versuch erneut am Tor des FSV Friedensdorf vorbei ging. Auch ein Schuss von David Lenz nach einer Vorlage Nihat Gülecs wurde die Beute des FSV-Schlussmannes (21.). Im Gegenzug sah sich der SSV Hommertshausen nur acht Minuten später einem 0:2-Rückstand ausgesetzt. Das 0:1 in der 25. Minute resultierte aus einem Schuss aus gut 20 Metern, und nachdem ein Schuss Ramazan Gülecs direkt nach dem Wiederanpfiff vom Torhüter entschärft wurde, erzielte der FSV Friedensdorf nach einem Konter in der 29. Minute das 2:0. Zu diesem Zeitpunkt des Spiels war kaum zu erahnen, welch spektakuläres Spiel die Zuschauer noch zu erwarten hatte. Während ein erneuter Flachschuss von Ramazan Gülec in der 32. Spielminute noch am Tor vorbeiging, schaffte es der SSV Hommertshausen im Anschluss tatsächlich noch mit einem 2:2 in die Pause zu gehen. Nach einem Pass von David Lenz erzielte Nihat Gülec in der 44. Spielminute den Anschlusstreffer, ehe Lenz weniger als eine Minute später noch das umjubelte 2:2 erzielen konnte: Ramazan Gülec brachte eine Flanke in den Strafraum, David Lenz traf mit seinem Schuss den Torhüter, von wo aus der Ball zum Ausgleich ins Netz sprang.

Abidin Gülec im Zweikampf um den Ball mit einem Spieler des FSV Friedensdorf

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein Spiel, an welches man sich in Hommertshausen sicher noch lange erinnern wird. Mit der ersten gefährlichen Aktion der zweiten Hälfte erzielte der SSV Hommertshausen direkt die Führung: Nachdem Nihat Gülec im Strafraum in die Zange genommen wurde entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Diesen verwandelte Ramazan Gülec mit seinem achten Saisontor zur 3:2-Führung für seine Mannschaft. Auch in der Folgezeit verbuchte der SSV die besseren Torchancen – auch wenn der FSV Friedensdorf nach 61 Minuten beinahe den Ausgleich erzielt hätte, Gökhan Akkaya im Hommertshäuser Tor sich aber noch knapp vor der Torlinie auf den in Richtung Tor rollenden Ball warf. Im direkten Gegenzug allerdings hätte David Lenz erhöhen können – nach einem Eckball scheiterte er per Kopf nur knapp am nächsten Tor. Das 4:2 fiel dann aber nur vier Minuten später: In der 65. Minute umkurvte Ramazan Gülec den Gästekeeper, spielte den Ball von der Torauslinie hoch auf David Lenz, der das Leder per Kopf im leeren Tor unterbrachte. Wer dachte, die Entscheidung sei nun gefallen, sah sich getäuscht. Während Gökhan Akkaya in der 70. Minute einen Schuss aus kurzer Distanz parieren musste, erspielte sich anschließend der SSV wieder zwei gute Möglichkeiten. Ein Volleyschuss Ramazan Gülecs landete allerdings neben dem Tor (72.), während David Lenz nach einem Pass von Nihat Gülec erneut am Torhüter scheiterte (74.). Nur eine Minute danach sprang Thorsten Bernhardt nach einer Flanke des FSV Friedensdorf der Ball vom Knie ins eigene Netz, womit der FSV Friedensdorf in der 75. Minute urplötzlich wieder auf 3:4 herankam. Den nächsten Treffer erzielten die von Ex-SSV-Trainer Ümit Saban betreuten Friedensdorfer dann wieder selbst. Nach einem Kopfball nur vier Minuten nach dem Anschlusstreffer fiel das 4:4. Doch auch dies sollte noch nicht der Schlusspunkt sein: 180 Sekunden später setzte sich Abidin Gülec auf der rechten Seite durch, brachte eine Flanke in den Strafraum, die David Lenz mit seinem dritten Treffer zum 5:4 für den SSV Hommertshausen verwerten konnte. Einen letzten Versuch des FSV Friedensdorf zum Ausgleich vereitelte Gökhan Akkaya bei einem Freistoß der Gäste im Nachfassen in der 89. Minute. In der dreiminütigen Nachspielzeit musste der dreifache Torschütze David Lenz nach wiederholtem Foulspiel noch mit gelb-rot das Feld verlassen.

Tore:
0:1 Ahmet Ural (25.)
0:2 Danny Rink (29.)
1:2 Nihat Gülec (44.)
2:2 David Lenz (45.)
3:2 Ramazan Gülec (51.)
4:2 David Lenz (65.)
4:3 Thorsten Bernhardt (Eigentor/75.)
4:4 David Bernhardt (79.)
5:4 David Lenz (82.)

So geht es weiter:
Am Sonntag, den 3. Oktober 2010 um 15:00 Uhr geht es auswärts beim Tabellen-Sechzehnten SpVgg Eisenhausen weiter.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt