>Knapper aber verdienter Sieg gegen SV Hartenrod

>29.08.2010, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – SV Hartenrod 3:2 (2:1)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Sebastian Müller, Björn Donges, Rainer Kunkel, David Lenz, Nils Bernhardt, Jan Bernhardt, Yakub Culaydar, Abidin Gülec, Ramazan Gülec, Nihat Gülec (Thorsten Bernhardt)

Es dauerte eine gute Viertelstunde ehe es im Heimspiel gegen Hartenrod erstmals eine sehenswerte Aktion zu sehen gab. Ein erster Versuch von Abidin Gülec aus spitzem Winkel konnte der Gästekeeper zur Ecke entschärfen, ehe es nach einem zweiten SSV-Eckball in der 14. Minute gefährlich wurde als Ramazan Gülec einen Distanzschuss auspackte, den der Torhüter nur mit den Fingerspitzen noch über die Torlatte lenken konnte. Nur eine Minute später tankte sich Nihat Gülec in den Strafraum durch, umkurvte zwei Hartenroder Verteidiger, der Flachschuss allerdings ging knapp am Tor vorbei. Sieben weitere Minuten danach stand Nihat Gülec erneut im Fokus als er aus abseitsverdächtiger Position an den Ball kam, allein auf den Schlussmann der Gäste zulief, dieser seinen Schuss abklatschen ließ und beim Nachschuss von Ramazan Gülec nicht mehr eingreifen musste, da dieser über den Kasten flog. Anschließend kam auch der SVH zu guten Möglichkeiten. Die erste konnte von der SSV-Verteidigung zur Ecke geklärt werden, in deren Folge die Gäste per Kopf zur etwas glücklichen 1:0-Führung kamen. Doch im direkten Gegenzug waren die Hommertshäuser wieder am Drücker und fingen jetzt auch damit an ihre Möglichkeiten zu nutzen. Nach einer Flanke von Nils Bernhardt köpfte Sebastian Müller nur zwei Minuten nach dem Führungstor der Gäste zum 1:1 ein – nur sechzig Sekunden später zappelte der nächste Ball im Netz des SVH, als Ramazan Gülec nach einem Alleingang den Keeper eiskalt verlud und zum durchaus verdienten 2:1 für den SSV Hommertshausen traf. Doch die Gäste zeigten sich nicht geschockt und SSV-Torhüter Akkaya musste nur zwei Minuten später aus seinem Kasten eilen um dem heraneilenden Stürmer des Aufsteigers den Ball noch zu entreißen. Auch ein weiterer Schuss der Gäste aus der 45. Minute brachte kein Kapital ein und flog über das Tor des SSV.

Hier wartet einer der drei Hommertshäuser Gülecs vor dem gegnerischen Tor auf den Ball

Die zweite Hälfte begann zunächst mit einer starken Phase des SV Hartenrod, der nun klar auf den Ausgleich bedacht war. Ein erster Versuch aus der 47. Minute ging knapp am Tor vorbei, ehe die SSV-Verteidigung einen weiteren Schuss nur drei Minuten später abblocken konnte. Der SVH investierte nun mehr ins Spiel und so musste sich Gökhan Akkaya in der 54. Spielminute bei einem gefährlichen Freistoß der Rot-Weißen auszeichnen um den drohenden Ausgleich zu verhindern, ehe dann wieder der SSV Hommertshausen etwas besser aufkam und das Spiel für sich entscheiden wollte. Zunächst versprang Abidin Gülec eine gefährliche Flanke Ramazan Gülecs bei der Ballannahme (58.), ein Schuss von Nihat Gülec ging knapp am Gästetor vorbei ins Aus. Das 3:1 für den Kreisoberliga-Absteiger fiel aber doch noch: In der 67. Spielminute startete Ramazan Gülec erneut ein unwiderstehliches Solo, ließ die SVH-Verteidigung einfach stehen und traf am Ende zum 3:1 für den SSV Hommertshausen. Ein Verteidiger der Gäste versuchte zwar noch den Ball von der Torlinie zu schlagen, fiel aber beim Rettungsversuch mit ins Tor. Im Anschluss verdiente sich der SSV die 2-Tore-Führung mit einer Reihe weiterer Großchancen. Ein Versuch Nihat Gülecs aus der 74. Minute wurde vom Torhüter zum Eckball entschärft, acht Minuten danach schoss Nils Bernhardt über das Tor, ehe Ramazan Gülec nach einem Doppelpass mit Nihat Gülec nur knapp am Schlussmann der Gäste scheiterte (85.). In der 89. Minute versuchte es Ramazan Gülec erneut mit einem Sololauf, kam aber im Strafraum zu Fall. Das man diese Chancen nicht verwerten konnte, sollte sich noch einmal rächen, denn wie aus heiterem Himmel waren die Gäste wieder im Spiel. Nach einem schönen Kopfball stand es in der 90. Minute nur noch 3:2 und die Gäste witterten in der vierminütigen Nachspielzeit noch einmal Morgenluft. Während eine Hereingabe Ramazan Gülec in der 93. Minute sowohl an Nils Bernhardt als auch am eingewechselten Thorsten Bernhardt vorbeiging, war Gökhan Akkaya bei einem Gegenangriff der Hartenroder auf der Hut und hielt die Führung für seine Farben fest. Noch in der 94. Spielminute hätten die Gäste beinahe noch den Ausgleich bejubeln können – der letzte Schuss des Spiels allerdings ging nur hauchdünn am Torpfosten vorbei.

Tore:
0:1 Jannick Bangard (26.)
1:1 Sebastian Müller (28.)
2:1 Ramazan Gülec (29.)
3:1 Ramazan Gülec (67.)
3:2 Jannick Bangard (90.)

So geht es weiter:
Am Sonntag, den 5. September 2010 um 15:00 Uhr geht es für den SSV in Sinkershausen beim SSV Allna/Ohetal weiter.br /

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt