>SSV feiert trotz 1:2 in Biedenkopf den Klassenerhalt

>30.04.2011, Kreisliga A
VfL Biedenkopf – SSV Hommertshausen 2:1 (1:0)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Sebastian Müller, Simon Umsonst (Yakub Culaydar), Björn Donges, Moritz Schwarz, Yusef Charimo (Nils Bernhardt), Steven Reichel (Hilal Nasrah), Bekir Özdemir, David Lenz, Ramazan Gülec, Nihat Gülec

Das Spiel begann zunächst mit guten Tormöglichkeiten für beide Seiten: Während der SSV Hommertshausen nach drei Minuten bei einem Freistoß von der Strafraumgrenze für Gefahr im Strafraum des VfL Biedenkopf sorgte, gab dieser nur eine Minute später einen ersten Schuss auf das Tor des SSV ab, der allerdings über selbiges hinweg segelte. Nach vierzehn Minuten musste dann Gökhan Akkaya nach einem Eckball erstmals eingreifen, als er einen Ball noch über die Torlatte lenken konnte, ehe fünf Minuten danach David Lenz auf der anderen Seite eine Flanke von Ramazan Gülec knapp verpasste. Während die ersten zwanzig Minuten relativ ausgeglichen verliefen und die Zuschauer auf beiden Seiten wenig große Tormöglichkeiten zu sehen bekamen, erspielte sich der gastgebende VfL Biedenkopf anschließend ein Übergewicht und markierte folglich auch die Führung: Zunächst scheiterte der VfL bei einem schönen Angriff über die linke Seite (27.), ehe Gökhan Akkaya einen satten Distanzschuss der Gastgeber nach 28 Minuten noch zur Ecke lenken konnte, nach welcher die Gastgeber per Kopf den Führungstreffer zum 1:0 erzielten. Die Führung zur Pause verdiente sich der VfL auch im Anschluss noch redlich. Zunächst klärte Akkaya einen weiteren Schuss erneut zur Ecke (29.), ehe der VfL vier Minuten später nach einer schönen Flanke in den Strafraum am Tor vorbeischoss. Auch ein Angriff in der 33. Spielminute führte nicht zum Tor für den VfL, als Gökhan Akkaya aus dem Tor eilte und die Situation mit einer Fußabwehr entschärfte, womit es nach 45 Minuten beim 1:0 für die Gastgeber blieb. Die Gäste aus Hommertshausen brachten offensiv kaum Gefährliches zustande und lagen zur Pause zu Recht gegen den Aufstiegsanwärter zurück.

Ramazan Gülec und seine Mannschaft feiern trotz Niederlage den Klassenerhalt

Die zweite Hälfte sollte nun deutlich ausgeglichener ausfallen, da auch der SSV nun mehr für die Offensive tat und schon in der 55. Minute seine erste gute Möglichkeit auf den Ausgleich hatte, als David Lenz aus aussichtsreicher Position den Ball nur knapp über den Kasten setzte. Nur acht Minuten später wurde ein Versuch von Hilal Nasrah von der VfL-Verteidigung noch zur Ecke geklärt. Doch auch in dieser Phase hatten zunächst die Biedenkopfer die besseren Möglichkeiten auf ihrer Seite: In der 62. Minute hielt Akkaya einen Schuss des VfL noch im Nachfassen, während drei Minuten später die Verteidigung des SSV einen Ball noch aus der Gefahrenzone klären konnte. Ein strammer Schuss der Platzherren in der 67. Minute wurde wieder die Beute von SSV-Schlussmann Akkaya, der diesen noch gerade über die Latte lenken konnte. In diese kleine Drangphase des VfL Biedenkopf setzte der SSV in der 72. Spielminute einen Konter, den David Lenz nach einem schönen Pass von Hilal Nasrah zum 1:1 verwandeln konnte. Auch wenn die Hommertshäuser etwas glücklich zum Ausgleich kamen, entwickelte sich im Anschluss ein offener Schlagabtausch auf dem Biedenkopfer Kunstrasen, in dem ein wütender VfL Biedenkopf gegen einen hoffnungsvollen und Lunte witternden SSV Hommertshausen spielte und beide Teams ihre Möglichkeiten hatten das Spiel für sich zu entscheiden. Während eine scharfe Flanke von Ramazan Gülec von der VfL-Verteidigung noch gerade entschärft wurde (75.), wurde Hilal Nasrah drei Minuten später in einer gefährlichen Situation wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Sieben Minuten später wurde es im SSV-Strafraum wieder brandgefährlich als ein Schuss der Gastgeber knapp über das Tor flog, ehe der VfL seine Aufstiegsambitionen in der 88. Spielminute untermauerte und mit einem Kopfballtor nach einem Freistoß den 2:1-Siegtreffer erzielte. Ein nicht unverdienter Sieg für den VfL Biedenkopf, wenn auch ein Remis sicher ein gerechtes Resultat gewesen wäre. Der VfL bleibt damit weiter im Geschäft um den Kreisoberliga-Aufstieg, während der SSV, auch wenn man die erste Niederlage im Jahr 2011 kassierte, nun endgültig den Klassenerhalt bejubeln darf.

Tore:
1:0 Lukas Cegledi (28.)
1:1 David Lenz (72.)
2:1 Sven Struck (88.)

So geht es weiter:
Am Sonntag, den 8. Mai 2011 um 15:00 Uhr tritt der SSV bei der ebenfalls schon geretteten SG Dernbach/Wommelshausen an.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt