>SSV Hommertshausen verpasst Sieg gegen SG Lahnfels

>03.04.2011, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – SG Lahnfels 2:2 (1:2)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Sebastian Müller, Björn Donges (Yusef Charimo), Nils Bernhardt, Steven Reichel (Nihat Gülec), Bekir Özdemir, Abidin Gülec, David Lenz, Ramazan Gülec, Alexander Einloft, Hilal Nasrah

Das A-Liga-Heimspiel gegen den Tabellen-Vorletzten SG Lahnfels begann – wie sollte es bei der aktuellen Form des SSV Hommertshausen auch anders sein – mit einem schnellen Tor für die Heimmannschaft. Schon in der sechsten Spielminute bejubelten die Zuschauer die schön herausgespielte Führung: Hilal Nasrah legte den Ball mit der Hacke ab auf Abidin Gülec, der im Anschluss keine Mühe mehr hatte die 1:0-Führung zu erzielen. Für den zu Saisonbeginn vom SSV Allendorf nach Hommertshausen gewechselten Abidin Gülec war es der zweite Saisontreffer. Sein erstes Tor erzielte er übrigens gegen den gleichen Gegner – bei der 2:3-Hinspielniederlage des SSV in Sarnau. Für diese unglücklich zustande gekommene Niederlage im September 2010 wollte sich der SSV Hommertshausen heute revanchieren, doch bereits kurz nach dem Tor war der erste Schwung verflogen: Einem Schuss von Hilal Nasrah nach zehn Minuten folgte nun die beste Phase der Gäste. In der dreizehnten Minute setzte ein Spieler der SGL zum Distanzschuss an und jagte den Ball zum 1:1 in die Hommertshäuser Maschen. Nur zwei Minuten später schepperte das Torgestänge bei einem weiteren Versuch aus spitzem Winkel. Die Gäste waren auch weiterhin stärker und nun deutlich besser im Spiel als in den ersten zehn Minuten, woraus in der 29. Spielminute das 1:2 nach einem Freistoß in der Nähe der Seitenlinie resultierte. Zwei weitere Möglichkeiten in der 34. und 36. Spielminute ließ die SGL liegen. Der SSV, der nach dem ersten Gegentor etwas den Faden verloren hatte, kam erst gegen Ende der ersten Halbzeit zu einer guten Chance: In der 40. Spielminute wurde Hilal Nasrah nach einem Pass von Ramazan Gülec im Strafraum allerdings vom Torhüter gestoppt. Das die Fans des SSV Hommertshausen hier einen Strafstoß hatten sehen wollen, ignorierte der Unparteiische und pfiff die erste Halbzeit kurz darauf beim Stand von 1:2 ab.

Ramazan Gülec und sein Gegenspieler lauern auf den Ball

Die zweite Halbzeit begann mit einem Déjà-vu – denn ebenso wie zu Beginn des Spiels dauerte es nur sechs Minuten, ehe der SSV Hommertshausen ein Tor erzielen konnte. Nachdem ein erster Versuch von Hilal Nasrah noch zur Ecke abgefälscht wurde, erzielte Ramazan Gülec nach einer schönen Kombination mit Hilal Nasrah in der 52. Spielminute den Treffer zum 2:2. Der SSV wollte nun mehr und kam in der Folgezeit zu weiteren guten Chancen. Während David Lenz nur zwei Minuten nach dem Tor einen Ball über das Tor schoss verhinderte der Torhüter der Gäste in der 59. Spielminute nach einem Kopfballversuch von Hilal Nasrah ein weiteres SSV-Tor. Auch der kurz zuvor eingewechselte Nihat Gülec ließ sich nicht lumpen und zwang den Torhüter mit seiner ersten Aktion im Spiel gleich zu einer Parade, ehe nur eine Minute später Ramazan Gülec nur knapp am nächsten Treffer scheiterte. Auch nachdem der SSV durch eine rote Karte gegen Nils Bernhardt in der 67. Spielminute dezimiert wurde blieb man das stärkere Team auf dem Platz und spielte bis zum Schluss trotz Unterzahl dominant, gegen einen Gegner der sich kampfstark und aggressiv gegen die drohende Niederlage stemmte. In der 71. Spielminute erneut in Person des Keepers, der einen gefährlichen Freistoß Nihat Gülecs ins Toraus lenken konnte. Zehn Minuten später setzte sich Hilal Nasrah im gegnerischen Strafraum auf engstem Raum gegen drei Verteidiger durch, sein Schuss allerdings flog über den Kasten der Gäste. Sein nächster Versuch nur eine Minute später, als ihm der Ball vom gerade eingewechselten SSV-Neuzugang Yusef Charimo aufgelegt wurde. Und auch im Anschluss dauerte es nicht lange, ehe der SSV seine nächste hochkarätige Chance verbuchen konnte: Einen Schuss von Ramazan Gülec in der 84. Spielminute ließ der Torhüter abklatschen, der Nachschuss von Hilal Nasrah aus gut sieben Metern landete über dem Kasten. Die letzte Möglichkeit zur Entscheidung hatte Yusef Charimo in der 90. Minute auf dem Fuß, verpasste diese aber ebenso wie seine Kollegen in etlichen Situationen zuvor, womit es beim 2:2-Remis blieb. Ein Resultat mit dem der SSV sicher besser leben kann als die Gäste, die auf einen Sieg angewiesen wären, heute aber nach einer starken zweiten Hälfte des SSV Hommertshausen froh sein müssen, nicht verloren zu haben.

Tore:
1:0 Abidin Gülec (6.)
1:1 Andreas Rauch (13.)
1:2 Nicolas Müller (29.)
2:2 Ramazan Gülec (52.)

So geht es weiter:
Am Sonntag, den 10. April 2011 um 15:00 Uhr geht es für den im Jahr 2011 weiter unbesiegten SSV zum Derby beim FSV Friedensdorf.br /

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt