>SV Silberg holt glücklichen Punkt in Hommertshausen

>20.04.2011, Kreisliga A
SSV Hommertshausen – SV Silberg 1:1 (1:0)

Aufstellung:
Gökhan Akkaya – Sebastian Müller, Simon Umsonst, Yusef Charimo, Moritz Schwarz, Steven Reichel (Nihat Gülec), Bekir Özdemir, David Lenz, Ramazan Gülec, Alexander Einloft, Hilal Nasrah

Der SSV Hommertshausen lief im Derby gegen den SV Silberg nach acht ungeschlagenen Spielen in Folge mit breiter Brust auf und drückte dem Spiel zu großen Teilen seinen Stempel auf. Schon in der weniger spektakulären ersten Halbzeit war der SSV gegen den Meisterschaftskandidaten die bessere Mannschaft und markierte früh die Führung gegen den Nachbarn. Nachdem ein Distanzschuss von Moritz Schwarz aus der fünften Spielminute sein Ziel noch verfehlte gelang den grün-weißen in der elften Minute nach einem Zuspiel von Ramazan Gülec der umstrittene Führungstreffer, den Alexander Einloft aus abseitsverdächtiger Position unter dem Jubel der Hommertshäuser Anhänger erzielte. Erneut gefährlich wurde es im Strafraum der Gäste als der Torhüter des SVS einen Schuss von Ramazan Gülec nur abklatschen ließ, Hilal Nasrah in gefährlicher Position den Fehler des Keepers allerdings nicht nutzen konnte. Bis auf diese Möglichkeiten, sowie einen Kopfballversuch von David Lenz, der allerdings wegen Abseits zurückgepfiffen wurde, konnten in der ersten Halbzeit kaum mehr Großchancen gezählt werden – die Mannschaften bekämpften sich zu großen Teilen im Mittelfeld und ließen wenig große Möglichkeiten zu. Der SV Silberg hatte seine einzig gute Torchance der ersten 45 Minuten bereits früh liegen lassen, als man nach einem Konter am hervorragend reagierenden SSV-Schlussmann Gökhan Akkaya scheiterte.

Der SSV baut seine Super-Serie auch gegen den SV Silberg aus

Auch die zweite Halbzeit gehörte der Heimmannschaft, die den vermeintlichen Titelaspiranten weiter kaum zur Geltung kommen ließ und vor gut 250 Zuschauern weiter hervorragendes Offesnivspiel gegen den Tabellen-Zweiten zelebrierte. Zunächst wurde der zur zweiten Hälfte eingwechselte Nihat Gülec in der 48. Minute auf dem Weg in Richtung Tor vom Unparteiischen zurückgepfiffen als ihm der Ball an die Hand sprang, ehe nur zehn Minuten später für die aus dem Spiel heraus eher harmlosen Gäste ein Elfmeter herhalten musste um das Tor des SSV zu treffen. Nach einem Foul im Sechzehnmeterraum erzielte der SVS den Ausgleich (58.), von dem sich die Heimelf allerdings wenig geschockt zeigte und weiter mutig nach vorne spielte und nach 66 Minuten die nächste Chance zum Tor liegen ließ, als Nihat Gülec von Torwart und Verteidigung gestoppt wurde und Alexander Einloft direkt im Anschluss aus der Distanz über das Gästetor schoss. Nur kurz darauf startete Hilal Nasrah gleich zwei Versuche die Führung für den SSV Hommertshausen zu erzielen – doch auch er kam nicht zum Erfolg. Ebenso wenig wie Nihat Gülec, der in der 72. Spielminute am Torhüter der Gäste scheiterte, der seinen gefährlichen Schuss noch zur Ecke ablenken konnte. Nach diesem Eckball datierte auch gleich die nächste Möglichkeit des SSV, als ein Schuss von Moritz Schwarz von der Verteidigung des SVS abgeblockt wurde. Die Silberger, seit der 62. Minute nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl, kamen gegen die Hommertshäuser mehr und mehr ins Schwimmen und konnten den Gegner kaum mehr am Produzieren von Torchancen hindern. Die nächste dieser Chancen kam von Trainer Ramazan Gülec, der in der 75. Minute gleich zwei Verteidigern das Nachsehen gab, allerdingsam Ende nur knapp über das Tor zielte. Nur drei Minuten später landete der Ball nach einem Kopfball von David Lenz nur hauchdünn neben dem Pfosten. Die einzig wirklich gute Chance des Gastes in der zweiten Hälfte, abegesehen vom Elfmeter: Ein schöner Schuss kurz vor Schluss der nur knapp am Torgestänge des SSV-Tores vorbeiging. Der SSV trauert, war man doch das bessere Team, am Ende einem Sieg nach, kann mit dem Punkt aber sicher besser leben als die Gäste, die im Titelrennen zwei wichtige Punkte liegen lassen und durch das am Ende noch glückliche Remis einen Rückschlag erleiden. Die Hommertshäuser dagegen bleiben im Jahr 2011 auch weiterhin ohne Niederlage und punkten auch gegen das auswärtstärkste Team der Liga.

Tore:
1:0 Alexander Einloft (11.)
1:1 Julian Hofmann (58.)

So geht es weiter:
Schon am Samstag, den 23. April 2011 um 15:30 Uhr geht es für den SSV Hommertshausen zum Auswärtsspiel bei den SF/BG Marburg II.br /

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

1. Spieltag

Die Saison hat noch nicht begonnen

Kreisliga B
1. VfB Lohra 0
2. SG Friedensdorf/Allendorf 0
3. SSV Endbach/Günterod 0
4. SC Gladenbach II 0
5. VfL Biedenkopf II 0
6. SG Holzhausen/Steinperf 0
7. SG Silberg/Eisenhausen II 0
8. SSV Allna/Ohetal 0
9. SG Mornshausen/Erdhausen 0
10. SV Eckelshausen II 0
11. FC Kombach 0
12. Türk Breidenbach II 0
13. SV Wolfgruben 0
14. SSV Hommertshausen 0


Alle Tabellen

Torjäger 1. Mannschaft (17/18)
14 Alexander Einloft
6 David Lenz
4 Patrick Bernhardt
4 Manuel Hofmann
2 Niklas Kopsch
2 Tim-Oliver Bernhardt
2 Aaron Bischoff
1 Damian Werner
1 Lukas Baier
1 Simon Umsonst
2 Eigentore

B-Liga-Reserve
1.VfB Lohra II0
2.SG Friedensdorf/Allendorf II0
3.SSV Endbach/Günterod II0
4.SG Holzhausen/Steinperf II0
5.SSV Allna/Ohetal II0
6.SG Mornshausen/Erdhausen II0
7.FC Kombach II0
8.SSV Hommertshausen II0
Alle Tabellen
Torjäger 2. Mannschaft (17/18)
6 Tim-Oliver Bernhardt
3 Niklas Kopsch
2 Sebastian Müller
2 Nils Schott
2 Manuel Hofmann
1 Simon Umsonst
1 Abdullah Arikan
1 Wahed Fakiri
1 Pascal Beinborn
1 Lukas Baier
1 Patrick Bernhardt